Kontaktformular

Zertifizierung für Fachbetrieb nach Wasserhaushaltsgesetz 

 

Auf Grund des Wasserhaushaltsgesetzes und der entsprechenden Paragraphen der Landes-Wassergesetze verordneten die Landesregierungen, dass Tätigkeiten an Heizöllageranlagen ab einer bestimmten Gefährdungsstufe nur von Fachbetrieben durchgeführt werden dürfen.

Gemäß der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen und über Fachbetriebe (AwSV) ist für Berlin und Brandenburg die Gefährdungsstufe B für folgende Anlagen festgelegt worden:


Die Tätigkeiten sind im Einzelnen

 

Die Fachbetriebe müssen über die für ihre Tätigkeiten erforderliche materielle und personelle Ausstattung verfügen. Fachbetriebe müssen nicht nur Ersteller, Wartungsfirmen u. ä. sein, sondern auch Betreiber, sofern sie eine der genannten Tätigkeiten selbst ausführen. Ausgenommen von der Fachbetriebspflicht sind nur bestimmte Tätigkeiten, die in einem Ausnahmekatalog aufgeführt sind.

 

GütezeichenZum Nachweis der Fachbetriebsqualifikation muss der Fachbetrieb einen Überwachungsvertrag mit einer Technischen Überwachungsorganisation (TÜO) abschließen oder das Gütezeichen einer baurechtlich anerkannten Überwachungsgemeinschaft erwerben.

 

Unsere Kompetenz begleitet Sie bei Ihrer Tätigkeit als Fachbetrieb!

 

 

 


px